Parkett-Schleifmaschine mieten

Sie möchten Ihren Parkettboden auffrischen und selber schleifen? Gerne, denn neben unserem Parkett-Schleifservice in Bonn bieten wir unsere Schleifmaschinen auch für Selbermacher an. Parkett-Boden selbst zu schleifen ist mit etwas handwerklichem Geschick gar nicht so schwer. Sofern Sie keine Erfahrung mit dem Parkettschleifen haben, weisen wir Sie gerne in die Maschine ein oder unterstützen Sie auf Ihrer Baustelle, wo wir Ihnen die konkrete Bedienung zeigen.

Für die Schleifarbeiten sollten Sie allerdings etwas Zeit einplanen. So kann ein Raum von 20 m² leicht einen 3/4 Tag bis Tag in Anspruch nehmen. Die Zeitdauer ist abhängig von der alten Oberfläche. Historische Anstriche wie zum Beispiel Ochsenblut (erkennbar an der roten Farbe) brauchen in der Regel deutlich länger, während beispielsweise geölte Oberflächen relativ schnell geschliffen werden können.

Sie können unsere Parkettschleifmaschinen Tageweise oder auch für ein Wochenende mieten. Wir verfügen über mehrere Schleifmaschinen sowohl für Böden als auch für Fugen. Bitte rufen Sie vorher an, damit wir das Gerät für Sie reservieren können. Eine Parkmöglichkeit zum Be- und Entladen gibt es direkt an unserer Abholstation an der Reuterstraße 50 in Bonn.

Die Kosten für die Miete belaufen sich je nach Größe zwischen 39,- und 44,- € pro Tag, die Verleihkosten für das Wochenende liegen zwischen 30,- und 58,- €. Zusätzlich können Sie bei uns das gesamte Zubehörmaterial wie beispielsweise Schleifscheiben, Polierpasten oder auch Polier Öl und Lack bekommen.

Unsere Parkettschleifmaschinen

Unsere Werkstatt verfügt über drei Poliermaschinen, eine Walzenschleifmaschine und zwei Randschleifer sowie einen Treppenschleifer. Wir haben ausschließlich Profimaschinen der Firma Lägler, die auch von handwerklich unerfahreneren Anwendern eingesetzt werden können.

Parkett selber schleifen

Sie sollten pro Raum mehrere Schleifvorgänge mit unterschiedlichen Körnungen durchführen. Für geölte Oberflächen brauchen Sie in der Regel 2 Durchgänge (beispielsweise einmal 80-Korn, einmal 100-Korn), lackierte Parkettböden benötigen 3-4 Schleifdurchgänge (meist zunächst 60-Korn, dann 80- und zum Schluss 100-Korn) und Oberflächen mit Ochsenblut 5 Durchgänge (erst 36- und 40-Korn, dann 60-, dann 80- und zum Schluss 80-Korn.

Sie beginnen die Schleifarbeiten zunächst mit dem parallelen Schleifen in der Raummitte und beenden die Arbeiten mit einer speziellen Kantenschleifmaschine, die in die schwierig zugänglichen Ecken geht, um eine einheitliche und optisch ansprechende Oberfläche zu erzielen.

Parkett selber reinigen

Nicht immer muss ein Parkettboden abgeschliffen werden. Bei Laufstreifen und Verschmutzungen reicht oft der Einsatz einer Parkettpoliermaschine. Mit einer speziellen Flüssigkeitspolitur säubern und polieren Sie die Parkettoberfläche und entfernen sanft Dreckpartikel. Allerdings kommt die Parkettreinigung nur bei geölten und gewachsten Oberflächen infrage. Lackierte Paketoberflächen müssen leider stets abgeschliffen werden.